Quadcopter Yaw Drift beheben CC3D

Leider tritt das Phänomen des sog. „Yaw Drift“ – also die ungewollte Drehung auf Vertikal- oder Gierachse – bei dem ein oder anderen Modell auf. Die Ursachen hierfür können ganz vielfältig sein. Wenn man sich sicher, dass das Modell exakt symmetrisch aufgebaut ist und alle Abstände identisch sind, der Quadcopter aber weiterhin ungewollt driftet, lohnt sich ein Blick in die Konfigurationssoftware des CC3D. Ob LibrePilot oder OpenPilot ist völlig egal. Die Einstellung gibt es bei beiden an der gleichen Stelle.

Es geht um die sog. „Pirouette Compensation“. Diese war in meinem Fall eingeschaltet. Zu finden ist die Checkbox unter „Configuration –> Stabilization –> Advanced Tab“. Normalerweise ist sie eingeschaltet. Im LibrePilot Wiki findet man weitere Erläuterungen, wofür die Pirouette Compensation nützlich ist. Seitdem ich die Checkbox deaktiviert habe, dreht sich mein ZMR 200 endlich nicht mehr nach links!

Diatone ZMR 200

Vor Kurzem habe ich mich dazu entschieden, einen neuen Quadrocopter anzuschaffen. Dieses Mal möchte ich einen kleineren Copter aufbauen und habe mich für einen 200 mm Rahmen entschieden. Es wird der Diatone ZMR 200. Die weiteren Komponenten sehen wie folgt aus:

  • Motoren: Eachine BG2204 2300KV
  • ESC: ZTW Spider 18A OPTO
  • PDB: Matek LED & Power HUB 5in1 V3
  • Flugcomputer: CC3D
  • Empfänger: OrangeRx R620X V2
  • Propeller: 5″
  • FPV Kamera: 600TVL 1/4 1.8 mm CMOS 170 Grad Weitwinkel

Die Sachen sind alle im Moment unterwegs zu mir. Ein ausführlicher Bericht über den Zusammenbau folgt…

CC3D um 90, 180 oder 270 Grad gedreht einbauen

Der CC3D ist ein häufig eingesetzter Flugcomputer, der den Anschluss von insgesamt 6 Servosteckern vorsieht. Diese Anschlüsse befinden sich auf der rechten Seite der Platine, wenn diese anhand des Pfeils nach vorne ausgerichtet ist.

Manchmal ist es aber notwendig, die Platine um 90, 180 oder 270 Grad gedreht einzubauen. Für den CC3D ist das zum Glück kein Problem, solange man dem Flugcomputer mitteilt, dass sich sein „Yaw“ grundsätzlich gedreht hat.

librepilot_attitudeEinstellen kann man das über OpenPilot oder LibrePilot. Man klickt unten auf den Reiter „Configuration“ und wählt dann links „Attitude“ aus. Je nach Ausrichtung des CC3D, trägt man den passenden Wert anhand der Bilder unten in das Feld „Yaw“ ein. Anschließend auf „Apply“ und „Safe“ klicken. Fertig.

Totalschaden & Neuaufbau – Emax Nighthawk 250 II All Carbon Fiber

IMG-20150919-WA0004Gestern am frühen Abend ist es passiert. Während eines recht entspannten Flugs im Südpark in Münster ist mein 280er Quadrocopter aus Balsaholz mehr oder weniger am Boden zerschellt.

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit reichte in diesem Fall leider aus, dass sich der Quadrocopter in einem sehr ungünstigen Winkel zu mir befand und ich dadurch die Kontrolle verlor. Der Copter stürzte mit hohem Tempo auf den steinigen Boden… Schande auf mein Haupt – man sollte sich im Flug eben niemals ablenken lassen. Die Lektion habe ich gelernt.

Das Ergebnis des Unfalls sieht wie folgt aus:

  • Der Rahmen ist ein Totalschaden. Der Einschlag geschah vorne rechts, so dass die beiden vorderen Arme vollständig aus dem Korpus herausgebrochen sind.
  • Der Motor vorne rechts hat eine krumme Welle.
  • Alle 4 Graupner C Props kaputt.

Da ich den Rahmen (leider) komplett ersetzen muss, habe ich mich für den Emax Nighthawk 250 II aus Karbon mit den grünen Spacern entschieden. In den nächsten Tagen werde ich erstmal viel an dem neuen Rahmen basteln und alles ordentlich einbauen. Evtl. werde ich mich dann auch vom KK2.1 Flugcomputer verabschieden und einen CC3D einbauen.