Redis Installation auf Ubuntu 12.04

Zunächst das apt-repository von „chris lea“ zum Server hinzufügen:

sudo add-apt-repository ppa:chris-lea/redis-server

Anschließend die Paketlisten aktualiseren und den Redis Server per apt-get-Befehl installieren:

sudo apt-get update && sudo apt-get install redis-server

Die Konfigurationsdatei befindet sich im Verzeichnis /etc/redis/redis.conf

Ubuntu /boot Verzeichnis aufräumen

Um das /boot Verzeichnis von Ubuntu aufzuräumen, reicht folgender Befehl von „jarno“ bei askubuntu.com aus:

sudo apt-get purge $(for tag in "linux-image" "linux-headers"; do dpkg-query -W -f'${Package}\n' "$tag-[0-9]*.[0-9]*.[0-9]*" | sort -V | awk 'index($0,c){exit} //' c=$(uname -r | cut -d- -f1,2); done)

.idea Verzeichnis von PhpStorm global ignorieren (Git)

PhpStorm legt grundsätzlich einen .idea Ordner an, wenn ein neues Projekt erstellt wird. Dort werden u.a. projektspezifische Einstellungen der IDE gespeichert.

Leider taucht dieser Order dann auch regelmäßig in der Versionsverwaltung (z.B. Git) auf, obwohl er dort eigentlich nichts zu suchen hat. Git bietet dafür die Funktion, dass unerwünschte Dateien und Ordner mit Hilfe der .gitignore Datei ignoriert werden können. Es gibt aber noch einen etwas komfortableren Weg, wie man z.B. den .idea Ordner dauerhaft aus allen Git Repositories ausschließen kann.

Git unterstützt auch eine globale .gitignore Datei. Diese liegt unter Windows im Hauptverzeichnis des Benutzerordners und heißt .gitignore_global.

Mit dem Befehl

git config --global core.excludesfile ~/.gitignore_global

wird die Datei (X:\Users\NAME\.gitignore_global) als globale .gitignore Datei festgelegt.

Einfach die Datei im o.g. Pfad anlegen und „.idea/“ in die Datei eintragen. Schon wird der Ordner nicht mehr in der Versionsverwaltung berücksichtigt.


Quelle: GitHub User Documentation

Installation von Virtualmin auf Ubuntu 12.04 LTS

Virtualmin ist eine Web-Oberfläche zur einfachen Einrichtung und Verwaltung von Webseiten (Virtual hosts) auf Servern und ist eine gute Alternative zu Plesk oder cPanel. Virtualmin existiert in einer Open Source (GPL) und kommerziellen Version. Basis für Virtualmin ist Webmin, ein mächtiges Werkzeug wenn es um die Konfiguration und Administration von Servern geht.

Die Installation ist denkbar einfach. Voraussetzung ist der root-Zugriff auf den Server. Mit dem folgenden Befehl wird das Installationsskript heruntergeladen:

wget http://software.virtualmin.com/gpl/scripts/install.sh -O /root/install.sh

Dieses Skript muss nur noch ausführbar gemacht und ausgeführt werden. Es folgt eine Schritt-für-Schritt Installationsroutine.

chmod +x /root/install.sh
./root/install.sh

Anschließend ist Virtualmin über https://SERVER.DOMAIN:10000/ erreichbar.

APC auf CentOS installieren

APC ist ein Cache System für PHP (Alternative PHP Cache) und als PECL Modul verfügbar. Die Installation auf CentOS wird wie folgt durchgeführt:

yum install pcre-devel
yum install php-pecl-apc.x86_64 php-pecl-apc-devel.x86_64

Anschließend muss noch eine ini-Datei erstellt werden, in der einerseits die PHP-Extension geladen wird und andererseits Konfigurationen für APC vorgenommen werden können. „APC auf CentOS installieren“ weiterlesen

FTP Probleme mit NetBeans IDE lösen

Falls bei der FTP Synchronisierung mit NetBeans unter Windows 7 Probleme auftreten, könnte folgender Befehl in einem Kommandozeilenfenster mit Administratorberechtigung alle Probleme auf einmal beheben:

netsh advfirewall set global StatefulFTP disable

Der Grund für die Probleme ist scheinbar, dass NetBeans nicht mehr mit dem IPv4 Protokoll arbeitet sondern auf IPv6 umgestiegen ist. Mit dem Befehl sind weitere Einstellungen in der Windows Firewall überflüssig.

Bootstrap, from Twitter Version 2

Die Bootstrap UI Bibliothek von Twitter ist in Version 2 verfügbar. Frei nach dem Motto „Designed for everyone, everywhere.“ kann mit der Bibliothek ein durchdachtes und gleichzeitig schön aussehendes Interface erstellt werden. Dabei wird auf HTML5 und CSS3 gesetzt und das Ganze ist natürlich Open-source. Über „Customize“ können entsprechende Elemente im Vorfeld eingestellt werden, so dass man nicht unbedingt an die Designvorgaben von Twitter gebunden ist.

Für alle, die bereits Bootstrap nutzen, gibt es übrigens auch einen „Upgrade Guide„.

session_start(): ps_files_cleanup_dir: opendir(/var/lib/php5) failed

Diese Fehlermeldung kann unter Umständen bei PHP auf einem Ubuntu bzw. Debian System auftreten, wenn der sogenannte Session Garbage Collector aufgrund von falschen Berechtigungen nicht laufen konnte.

session_start(): ps_files_cleanup_dir: opendir(/var/lib/php5) failed: Permission denied (13)

Auf Ubuntu / Debian System sollte ein separater Cronjob vorhanden sein, der diese Aufgabe übernimmt.
Das Problem tritt beim einfachen starten einer Session über „session_start()“ auf. Hierfür gibt es zwei Lösungen, wobei die Zweite in meinen Augen die bessere Alternative ist.

Lösung 1 geht ganz schnell. Einfach ein „@“ vor session_start() und schon kommt der Fehler nicht mehr.

@session_start();

Lösung 2 benötigt Zugriff auf die PHP.ini des Servers.
Meistens liegen zwei PHP.ini-Dateien vor. Eine für Apache2 (/etc/php5/apache2) und eine für das CLI (/etc/php5/cli). In beiden Ordnern liegt eine PHP.ini. Einfach mit einem Editor öffnen und folgenden Wert von „1“ (standardmäßig) auf „0“ setzen.

session.gc_probability = 0

Danach den Apache neustarten bzw. -laden.

WP-Snippets.com

Eine interessante Sammlung mit vielen Code-Schnipseln für WordPress Entwickler.

Über eine Filterfunktion, können die Schnipsel auch durchsucht werden und über den „Share your snippet“-Button, können weitere Beispiele hinzugefügt werden. Ich bin gespannt, ob das Angebot dadurch noch reichhaltiger wird.

WP-Snippets.com