Kategorien
Development

[SERVER] PHP5 JSON Modul auf Strato vServer nachinstallieren (openSUSE)

Ich musste letztens auf einem vServer mit openSUSE das json Modul für PHP5 nachinstallieren.
Folgende Schritte müssen durchgeführt werden:

Schritt 1:
Per SSH auf dem Server anmelden

Schritt 2:
Folgenden Befehl eingeben

yast2 --install php5-json

Dadurch wird das SUSE Setup Tool angewiesen, dass PHP5-JSON Paket herunterzuladen und zu installieren.

Schritt 3:
Danach noch

/etc/init.d/apache2 restart

Um den Apache2 Dienst neuzustarten.

Jetzt sollte in der phpinfo das Modul „json“ angezeigt werden.

Kategorien
Allgemein

Eine HDD-Entkopplung muss nicht teuer sein (Bsp. Chieftec Gehäuse)

Seit dem ich eine dritte Festplatte in meinem Chieftec Uni BH-02 Gehäuse beherberge, gab der Computer immer wieder Vibrationsgeräusche von sich, die auf Dauer einfach nur störend waren. Ein konzentriertes Arbeiten war quasi unmöglich. Also machte ich mich auf die Suche nach der Ursache.
Nach kurzer Zeit fiel mir auf, dass der Festplattenkäfig im Gehäuse eine gewisse Vibration aufweiste. Einmal mit dem Finger gegen gehalten, und schon waren die Geräusche weg. Somit war die Quelle hier → die Festplatten.
Wie schafft man es, eine Festplatte vibrationsarm in einem Gehäuse unterzubringen? Natürlich mit einer HDD-Entkopplung (oder auch Festplatten-Entkopplung). Nach einer kurzen Recherche im Internet stellte ich fest, dass man so etwas eigentlich auch leicht selbst bauen kann. Man benötigt nur ein wenig Gummi, dass zwischen Festplatte und Einschubhalterung gelegt werden kann.
Kurzum entschied ich mich für einen alten Fahrradschlauch. Einfach ein passendes Stück in der Länge der Chieftec Festplattenhalterung ausschneiden, zur Vorsicht noch unter heißem Wasser reinigen, und dann an den passenden Stellen für die Metallstifte mit einem Messer kleine Einschnitte machen. An die Festplatte klemmen, reinschieben – Fertig 🙂
Jetzt sitzen bei mir alle Festplatten richtig schön fest. Keine Vibrationen, flüsterleise und kein Geld ausgegeben…

Hier ein paar Fotos, die das ganze zusätzlich verdeutlichen:

[singlepic id=59 w=160 h=120 float=left] [singlepic id=56 w=160 h=120 float=left]

[singlepic id=57 w=160 h=120 float=left] [singlepic id=58 w=160 h=120 float=left]

Kategorien
Development

[MySQL] SELECT … ORDER BY -> Umlaute (Konvertierung)

Um in einem „MySQL SELECT“ dafür zu sorgen, dass eine Sortierung auch mit Umlauten am Anfang eines Wortes richtig funktioniert, muss man nur eine kleine Veränderung im Bereich des „ORDER BY“ vornehmen. Das Zauberwort heißt „REPLACE„.

In meinem Beispiel gehe ich davon aus, dass die Umalute als Entitäten in der Datenbank gespeichert wurden.

Ä = Ä

Wenn man in diesem Fall nichts am „ORDER BY“ ändert, würden die Einträge mit den Umlauten ganz am Anfang erscheinen (wegen dem &-Zeichen). Mit der „REPLACE“ Funktion kann ich beliebige Zeichen während der Sortierung kurzzeitig ersetzen lassen.

Beispiel:

ORDER BY
  REPLACE (
    REPLACE (
      REPLACE (
        SPALTENNAME ,"Ä","Ae"
      ), "Ö","Oe"
    ), "Ü","Ue"
  ) ASC

Nun werden die Entitäten durch „Ae, Oe oder Ue“ ersetzt und die Einträge mit den Umlauten erscheinen bei „A, O oder U“.

Kategorien
Allgemein

GTA 4 – Patch 1.0.2.0 (Zweiter Patch)

Seit dem 23.01.2009 hat Rockstar Games den 2. Patch für GTA 4 PC veröffentlicht. Nach der Installation hatte ich ein paar zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten bei den Optionen. Ansonsten soll noch was beim Renderer, Sound und den Controllern verbessert haben. Das Spiel läuft nach wie vor flüssig und hat bei mir bisher noch nie Probleme gemacht.

DOWNLOAD Grand Theft Auto IV Update Version 1.0.2.0

Hier noch die Changelog des Patches:

GRAPHICS FIXES / ADDITIONS:

  • Graphics Menu:
    • Added „Water Quality“, „Shadow Quality“ and „Reflection Resolution“ sliders in graphics menu.
    • Added „Definition“ and „VSync“ toggles in graphics menu.
  • Rendering optimizations.
  • VSync optimizations.
  • Nvidia 7000 series
    • Mirrors fixed

PATCH 1 FIXES:

  • Direct input device support is now disabled by default and can only be enabled with the commandline: „-usedirectinput“
  • Supported Controllers:
    • Logitech Dual Action
    • Logitech RumblePad 2
    • Logitech Cordless RumblePad 2
    • Saitek P2500
  • Supported Wheels:
  • Note: Controls are unmapped, user must map controls using Manufacturer’s mapping software.
    • Logitech G25 Racing Wheel
    • Logitech Wingman Formula GP Wheel
    • Logitech MOMO Racing
    • MOMO Force
    • Driving Force Pro
    • Driving Force
    • Formula Force
  • Added Commandline „-notimefix“ which will help some users who are experiencing the fast/slow gameplay issue after patch 1 was applied.
  • Fixed a bug that caused some users to experience endless looping audio effects after Patch 1 was applied.
  • Benchmark was disabling sounds after Patch 1 was applied, this is now fixed.

CRASH FIXES:

  • Unable to load game fixed – For some users, a DOS window would open and close immediately upon Game Launch, GTA IV would never launch.
  • Hang on Initial Game Loading Screen fixed – Some users experienced Character Art Loading screens in an endless loop.
  • Certain causes of the RESC10 error have been fixed (Alt-Tab, change resolution). If you experience an RESC10 error, you must restart.
  • Certain Instances of the „GRAND THEFT AUTO IV has encountered a problem and needs to close“ error have been fixed.

VIDEO EDITOR:

  • Naming clips is now mandatory on Export

MULTIPLAYER:

  • Legitimate players being kicked from Multiplayer matches has been fixed.

GENERAL ADDITIONS / FIXES:

  • Wireless 360 controllers not functioning – Triggers were full on/off, fixed.
  • In the Options menu accessed from the Title Screen a “Game” section has been added with the ability to turn Clip capture on/off.
Kategorien
Allgemein

Gazelle Powerclick Ständer an „normale“ Aufnahmeplatte montieren?

Ich habe vor kurzem einen Gazelle Powerclick Ständer bekommen. Bei der Montage fiel mir gleich auf, dass die Aufnahme- bzw. Ständerplatte an meinem Vedra Hollandrad zu breit ist, um den Gazelle Ständer richtig zu fassen. Zunächst habe ich den Ständer erstmal so montiert. Allerdings begann dieser nach 2 Wochen locker zu werden, da durch das Herunterdrücken des Ständers immer wieder eine leichte Drehbewegung an der Montageschraube entstand und diese somit langsam gelockert wurde. Nun recherchierte ich nach einer Art Adapterplatte, die es ermöglichen sollte, den Gazelle Ständer sicher an der Aufnahmeplatte anzubringen. Allerdings fand ich bei unzähligen Internet-Fahrradhändlern immer nur eine Adapterplatte speziell für Gazelle Fahrräder um an deren schmaleren Aufnahmeplatte einen „normalen“ Ständer zu montieren.

Ich wurde erst bei einem Fahrradhändler namens „Rad Schlag“ in Münster an der Geiststr. 48 fündig – ein Spezialist für Hollandräder. Dieser suchte kurz in einer Schublade und fand dann eine passende Adapterplatte. Preis 2,- Echt spitze.

Zu Hause habe ich die Platte direkt eingebaut. Passt perfekt! Fällt überhaupt nicht auf und der Ständer rotiert kein bisschen mehr.

Kontakt zu Rad Schlag in Münster:
Geiststr. 48
48151 Münster, Germany
+49 251 8999658
http://www.hollandrad-spezialist.de/

Kategorien
Development

[CSS] FORM-Tag Umbruch verhindern

Ein HTML-Formular generiert komischerweise immer einen Umbruch, sobald man das form-Tag schreibt. Ein einfacher CSS Befehl verhindert diesen Umbruch:

form {
  display: inline;
}
Kategorien
Development

[CSS] DIV 100% Höhe / Breite

Diese Frage taucht immer wieder auf:
Wie kann ich einen DIV-Container mit einer Höhe bzw. Breite von 100% definieren?

Ganz einfach! Es nützt nichts, wenn man nur den DIV-Container ansich mit 100% definiert. Wichtig ist, dass die “umschließenden Elemente” dann auch mit einer Höhe bzw. Breite von 100% definiert sind.
Hier mal ein kurzes Beispiel:

html, body {
  height: 100%;
}

#100_prozent_div {
  width: 250px;
  height:100%;
}

Da normalerweise das html und body Tag die “umschließenden” Elemente eines DIV sind, werden diese ganz einfach auf 100% gesetzt. In diesem Beispiel habe ich nur die Höhe auf 100% gesetzt. Diese Methode gilt natürlich auch für die Breite oder beides.

Kategorien
Development

[jQuery] Thickbox und AJAX Content – Wo ist das Fenster?

Für alle, die sich fragen warum eine Thickbox nicht erscheint, wenn sie von einem per „load-Befehl“ in die Seite eingebundenen Objekt aus aufgerufen wird, habe ich eine Antwort parat. Das Problem ist, dass nach dem Laden des DOM’s die Objekte, die mit Thickbox-Befehlen versehen sind mit der Thickbox-Funktionalität initialisiert werden. Dieser Vorgang geschieht allerdings nicht, wenn im Nachhinein Content per „load-Befehl“ in den DOM geladen wird. Somit erscheint auch keine Thickbox, wenn man das entsprechende Objekt anklickt.
Eine einfache Codezeile schafft hier allerdings Abhilfe. Über den Befehl „tb_init()“ werden alle Objekte, die sich im DOM befinden mit der Thickbox verbunden. Vorausgesetzt sie haben die entsprechende TB-Klasse als Attribut.

tb_init('a.thickbox, area.thickbox, input.thickbox');
Kategorien
Development

Subdomains in lokaler Entwicklungsumgebung

Heute wollte ich auf meiner lokalen Entwicklungsumgebung die unter http://minibox/ erreichbar ist eine Subdomain a la http://subdomain.minibox/ einrichten, um bei der lokalen Entwicklung eine Serverumgebung zu simulieren, in der sich die Webseite nicht in einem Unterverzeichnis (http://minibox/subdomain/) befindet, sondern in der obersten Ebene des Webservers. Zunächst hatte ich einige Probleme bei der Konfiguaration aber nach ein wenig “Googlei” habe ich nun die Lösung für die Einrichtung von Subdomains innerhalb einer lokalen Entwicklungsumgebung gefunden.

Meine Konfiguration:
Windows XP
XAMPP mit Apache2
lokale Adresse des Servers: http://minibox/
IP Adresse des Servers: 192.168.1.100
Document Root des Apache: D:\lokal_dev

Zunächst muss man die Datei “httpd-vhosts.conf” in “X:\xampp\apache\conf\extra” bearbeiten.
Dort entfernt man die “#” vor “# NameVirtualHost *:80″.
Danach fügt man folgende Einträge am Ende der Datei hinzu:


  ServerAdmin admin@minibox
  DocumentRoot D:/local_dev/
  ServerName minibox
  ServerAlias minibox
  ErrorLog logs/error.log
  CustomLog logs/access.log common
  
    Options Indexes FollowSymLinks Includes ExecCGI
    AllowOverride All
    Order allow,deny
    Allow from all
  



  ServerAdmin polarwind@minibox
  DocumentRoot D:/local_dev/polarwind/
  ServerName polarwind.minibox
  ServerAlias polarwind.minibox
  ErrorLog logs/polarwind-error.log
  CustomLog logs/polarwind-access.log common
  
    Options Indexes FollowSymLinks Includes ExecCGI
    AllowOverride All
    Order allow,deny
    Allow from all
  

Das 1. VirtualHost ist die Konfiguration für die Domain “http://minibox/“. Dort steht als “DocumentRoot D:/local_dev/“. Dieser Eintrag muss mit dem aus der “httpd.conf” übereinstimmen. Als ServerName und Alias sind jeweils “minibox” eingetragen, da ich den Server über diesen Namen erreichen will.

Das 2. VirtualHost ist die Konfiguration für die Subdomain “http://polarwind.minibox/“. Hier ist das “DocumentRoot D:/local_dev/polarwind“. Also das Verzeichnis, in dem die Dateien für liegen, die über die Subdomain abrufbar sein sollen. Als ServerName und Alias stehen hier “polarwind.minibox“. Dadurch können die Inhalte aus dem DocumentRoot über “http://polarwind.minibox/” aufgerufen werden.

Nun muss noch eine weitere Datei bearbeitet werden. Und zwar die Datei “hosts“. Sie liegt bei Windows XP in “C:\WINDOWS\system32\drivers\etc“. Dort können IP Adressen mit Hostnamen verbunden werden. In meinem Beispiel trage ich eine neue Zeile ein:

192.168.1.100        minibox        polarwind.minibox

“192.168.1.100” ist die lokale IP Adresse meines Computers. Über diese IP Adresse sind die Hostnamen minibox und polarwind.minibox nun erreichbar. Somit kann ich im Browser beispielsweise polarwind.minibox eingeben und bekomme den Inhalt des vorher definierten VirtualHosts angezeigt.

Ich hoffe, dass ich mit dieser Anleitung dem ein oder anderen helfen konnte!

Kategorien
Development WWW

Release: Polarwind-Expeditions.com

www.polarwind-expeditions.com

Die Firma Polarwind-Expeditions aus Münster organisiert Segelreisen der ganz besonderen Art. Kap Hoorn, die Antarktis oder Feuerland sind Ziele, die man nicht jeden Tag mit einer Segelyacht ansteuert. Seit ca. 3 Wochen ist die neue Webseite nun schon online und wir finden immer wieder zusätzliche Features, die nachträglich eingebaut werden. Ich bedanke mich an dieser Stelle schon mal für die tolle Zusammenarbeit!!