AWS hostalive mit Icinga ohne Ping, aber mit check_tcp

Um einen Host bei Amazon Web Services per Icinga zu überwachen, kann man leider nicht auf den normalen „hostalive“ von Icinga zurückgreifen. Dieser „pingt“ den Server regelmäßig an und meldet sich entsprechend, wenn der Server nicht erwartungsgemäß antwortet.

Auf Amazon EC2 oder auch Lightsail Servern werden Ping-Anfragen erstmal grundsätzlich aus Sicherheitsgründen geblockt. Auf EC2 Servern lassen sich die sogenannten ECHO-Requests (ICMP Requests) zum Glück freischalten –  auf den Lightsail Servern geht das leider nicht.

Um dennoch die Erreichbarkeit überprüfen zu können, kann man bei Icinga anstatt der standardmäßig eingestellten „hostalive“ Abfrage auch einen eigenen Check verwenden, der z.B. die Erreichbarkeit des Hosts per TCP/IP auf einem bestimmten Port (z.B. 80 – WWW) testet.

„AWS hostalive mit Icinga ohne Ping, aber mit check_tcp“ weiterlesen

Icinga Ping-Check deaktivieren

Um den Ping-Test in einem Icinga Host zu deaktivieren, muss eine kleine Anpassung in der „services.conf“ vorgenommen werden, die wiederum dazu führt, dass man in einem Host den Ping-Check deaktivieren kann.

services.conf anpassen

apply Service "ping4" {
    import "generic-service"

    check_command = "ping4"

    ignore where host.vars.ping == "no"
    assign where host.address
}

apply Service "ping6" {
    import "generic-service"

    check_command = "ping6"

    ignore where host.vars.ping == "no"
    assign where host.address6
}

Wichtig ist hier die jeweils die Zeile:

ignore where host.vars.ping == "no"

Damit erreicht man, dass in einem Host, das die Variable vars.ping = „no“ definiert, kein Ping-Check durchgeführt wird.

SSH Keys – Windows Subsystem for Linux

Um bereits vorhandene SSH-Keys eines Windows Host-Systems in einer WSL Instanz nutzen zu können, reicht es aus, den Private und Public Key vom Host-System in das Home-Verzeichnis des WSL Benutzers zu kopieren.

Dies geschieht mit dem folgenden Befehl (angenommen das Benutzer-Verzeichnis liegt unter C:\Users\USERNAME):

cp /mnt/c/Users/USERNAME/.ssh/{id_rsa,id_rsa.pub} ~/.ssh/ && chmod 600 ~/.ssh/id_rsa

Anschließend steht der Key wie gewohnt der WSL Instanz zur Verfügung.

Änderung des Tastaturlayouts per Hotkey unterbinden unter Windows

Es gibt unter Windows den Hotkey [ALT] + [l. Shift], mit dem das Tastaturlayout z.B. auf Englisch geändert werden kann. Dann sind u.a. die Y- und Z-Taste vertauscht.

Leider kommt es in Spielen wie z.B. Playerunknown’s Battlegrounds schnell mal dazu, dass man diese Funktion ungewollt aktiviert. Und zwar wenn man beim Sprinten zusätzlich die [ALT]-Taste drückt um sich umzusehen. Prompt hat man unbemerkt auf das englische Layout gewechselt und kann sich plötzlich nicht mehr hinlegen -> Y- und Z-Taste vertauscht.

Zum Glück kann man diese Funktion unter Windows in einem sehr versteckten Untermenü abschalten. Auf dem folgenden Screenshot ist der Weg zur Einstellung dargestellt.

Spool – Webinhalte archivieren und später weiterlesen

Mit Spool können Webinhalte komfortabel archiviert und mittels Cloud-Speicherung auf anderen Geräten später weitergelesen werden. Der Dienst ist vergleichbar mit Read It Later – allerdings existieren für Spool native Erweiterungen für Firefox, Google Chrome, Android und das iPhone. Somit ist man nicht, wie bei Read It Later, auf Erweiterungen von Dritten angewiesen, die, bis auf bei Firefox, teilweise (noch) ziemlich schlecht umgesetzt sind. Spool bemüht sich weiterhin, die gespeicherten Inhalte für mobile Endgeräte so aufzubereiten, dass sie besonders datenschonend und offline angezeigt werden können.

Als Alternative zu Read It Later ist Spool auf jeden Fall zu empfehlen. Allerdings ist die Anmeldung noch nicht ohne weiteres möglich. Momentan muss noch eine Einladung angefordert werden…

Canon ZoomBrowser EX ohne CD per Update installieren

Um die Software Canon ZoomBrowser EX ohne die originale CD installieren zu können, müssen ein paar Änderungen an der Windows Registrierung vorgenommen werden.

Es werden lediglich ein paar Schlüssel hinzugefügt, also keine Änderungen bestehender Werte:

Unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE

den Schlüssel

Canon

anlegen, falls er nicht schon existiert.

Danach unter Canon den Schlüssel

ZoomBrowser Ex

sowie unter diesem Schlüssel den Schlüssel

Install

anlegen.

Danach sollte man mit den Updateversionen von der Canon Support-Seite ZoomBrowser Ex installieren können.

Für die Programme EOS Utility, FileViewerUtility, EOSViewerUtility, DPP oder PhotoStitch sollten die Schlüssel wie folgt angelegt werden:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\ZoomBrowser EX\Install
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\EOS Utility
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\FileViewerUtility
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\EOSViewerUtility
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\DPP
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Canon\PhotoStitch

Münsteraner Student vermisst

Seit dem 24.12.2010 wird Kristoffer Bernzen aus Münster (24 Jahre) vermisst.
Er wurde zuletzt in den frühen Morgenstunden (ca. 5:00) im Bereich Bült/Atelier Bar gesehen. Seit dem fehlt von ihm jede Spur.

Kristoffer Bernzen ist 1,97 Meter groß, schlank, hat etwas längere, blonde Locken und trägt wahrscheinlich eine Hornbrille. In der Nacht zu Heiligabend war er sportlich gekleidet, trug blaue Jeans, einen hellblauen Pullover, eine dunkle Jacke sowie eine blaue, gestreifte Wollmütze.

Wahrscheinlich hat er sich nach dem Verlassen der Atielier Bar vom Bült aus in Richtung Münster Mauritz auf den Weg gemacht.

Die Polizei Münster geht momentan von einem Unglücksfall aus und hat bereits Suchaktionen in einem Waldgebiet und im Bereich des Kanals gestartet – leider bislang ohne Erfolg.

Freunde von Kristoffer versuchen mit Flyern, Zeitungsartikeln und Gruppen in sozialen Netzwerken die Bevölkerung auf diesen Fall aufmerksam zu machen und erhoffen sich dadurch an Hinweise aus der Bevölkerung zu gelangen sowie zur Mithilfe aufzurufen.

Falls Sie Hinweise über den Verbleib von Kristoffer haben:

Kriminalpolizei Münster unter 0251-275-2222
Facebook „MÜNSTERANER STUDENT VERMISST“
www.krissi-ist-weg.de

Flyer Download

Germany’s Next Topmodel – Casting – Lena

[hana-flv-player video=“http://www.xcep.net/blog/wp-content/2010/03/gnt_lena_casting.flv“
width=“500″
height=“280″
description=““
player=“4″
autoload=“false“ autoplay=“false“
loop=“false“ autorewind=“true“
/]

PeerGuardian Alternative für Windows 7 – PeerBlock

Nachdem ich mein geliebtes Windows XP Professional 32bit vor gut 2 Monaten durch Windows 7 Professional 64bit ersetzt hatte musste ich feststellen, dass das ein oder andere Programm nicht mit Windows 7 kompatibel ist (hauptsächlich aufgrund der 64bit Version von Windows 7). Unter anderem bestand dieses Problem für ein in meinen Augen sehr nützliches Freeware Programm –> PeerGuardian. Bis heute ist nur ein Release Candidate von PG verfügbar, der mit gewissen Workarounds lauffähig gemacht werden kann. Auf der Suche nach einer Alternative für dieses Programm bin ich im PeerGuardian Forum auf PeerBlock gestossen. Das Programm ist in einer stabilen 1.0 Version verfügbar und funktioniert einwandfrei mit Windows 7 32/64bit sowie allen anderen Windows Versionen. Außerdem sieht es nahezu genauso wie das gute alte PeerGuardian aus, da es auf eben diesem Source Code aufbaut. Somit bin ich in Zukunft wieder vor unangemeldeten „Lauschattacken“ geschützt…

PeerBlock Download