AWS EC2 Hostname nach Neustart behalten

Wenn man zum Beispiel auf einer Ubuntu EC2 Instanz den Hostname geändert hat, kann es sehr wahrscheinlich sein, dass nach einem Neustart der Instanz wieder der ursprüngliche Hostname verwendet wird. Um dieses Verhalten zu unterbinden, gibt es eine einfach Lösung.

/etc/cloud/cloud.cfg.d/

In diesem Verzeichnis muss eine neue Datei mit dem Namen „99_hostname.cfg“ erstellt werden. Der Inhalt ist relativ simpel. Es reicht lediglich eine Zeile aus um der Instanz mitzuteilen, dass die vorhandene (eigene) Konfiguration des Hostname beibehalten werden soll:

preserve_hostname: true

AWS hostalive mit Icinga ohne Ping, aber mit check_tcp

Um einen Host bei Amazon Web Services per Icinga zu überwachen, kann man leider nicht auf den normalen „hostalive“ von Icinga zurückgreifen. Dieser „pingt“ den Server regelmäßig an und meldet sich entsprechend, wenn der Server nicht erwartungsgemäß antwortet.

Auf Amazon EC2 oder auch Lightsail Servern werden Ping-Anfragen erstmal grundsätzlich aus Sicherheitsgründen geblockt. Auf EC2 Servern lassen sich die sogenannten ECHO-Requests (ICMP Requests) zum Glück freischalten –  auf den Lightsail Servern geht das leider nicht.

Um dennoch die Erreichbarkeit überprüfen zu können, kann man bei Icinga anstatt der standardmäßig eingestellten „hostalive“ Abfrage auch einen eigenen Check verwenden, der z.B. die Erreichbarkeit des Hosts per TCP/IP auf einem bestimmten Port (z.B. 80 – WWW) testet.

„AWS hostalive mit Icinga ohne Ping, aber mit check_tcp“ weiterlesen

Icinga Ping-Check deaktivieren

Um den Ping-Test in einem Icinga Host zu deaktivieren, muss eine kleine Anpassung in der „services.conf“ vorgenommen werden, die wiederum dazu führt, dass man in einem Host den Ping-Check deaktivieren kann.

services.conf anpassen

apply Service "ping4" {
    import "generic-service"

    check_command = "ping4"

    ignore where host.vars.ping == "no"
    assign where host.address
}

apply Service "ping6" {
    import "generic-service"

    check_command = "ping6"

    ignore where host.vars.ping == "no"
    assign where host.address6
}

Wichtig ist hier die jeweils die Zeile:

ignore where host.vars.ping == "no"

Damit erreicht man, dass in einem Host, das die Variable vars.ping = „no“ definiert, kein Ping-Check durchgeführt wird.

Google Street View bald auch in Münster

Laut Google Maps Hilfe Seiten (Link) werden im Juni und Juli Street View Aufnahmen in folgenden Städten in Nordrhein-Westfalen durchgeführt:
Grevenbroich, Siegen, Iserlohn, Arnsberg, Detmold, Mönchengladbach, Rheine, Paderborn, Münster, Minden, Dortmund, Bergisch Gladbach

Also aufgepasst 🙂

Ich bin ja schon gespannt, wann ich das erste Mal virtuell durch Münster fahren kann.

[UPDATE] ERWISCHT! Hammerstr. – Höhe REWE. Ein Google Street View Auto 🙂

street_view_ms_1street_view_ms_2street_view_ms_3

[UPDATE] Laut dieser Spreadsheet Datei kommt das Streetview Auto zwischen März und Mai 2011 nach Münster

Release: Polarwind-Expeditions.com

www.polarwind-expeditions.com

Die Firma Polarwind-Expeditions aus Münster organisiert Segelreisen der ganz besonderen Art. Kap Hoorn, die Antarktis oder Feuerland sind Ziele, die man nicht jeden Tag mit einer Segelyacht ansteuert. Seit ca. 3 Wochen ist die neue Webseite nun schon online und wir finden immer wieder zusätzliche Features, die nachträglich eingebaut werden. Ich bedanke mich an dieser Stelle schon mal für die tolle Zusammenarbeit!!

The Next Uri Geller

Der LifeReport Blog zeigt die Wahrheit, die hinter all den tollen Uri Geller Tricks steht und lüftet zu dem noch ein paar andere Tricks, die momentan in der Sendung “The Next Uri Geller” auf “We Love to entertain you – Pro7″ von anderen Schummlern vorgeführt werden.

Hier könnt ihr den ganzen Beitrag mit einigen netten Videos etc. lesen:

LifeReport Blog #1
LifeReport Blog #2