AWS EC2 Hostname nach Neustart behalten

Wenn man zum Beispiel auf einer Ubuntu EC2 Instanz den Hostname geändert hat, kann es sehr wahrscheinlich sein, dass nach einem Neustart der Instanz wieder der ursprüngliche Hostname verwendet wird. Um dieses Verhalten zu unterbinden, gibt es eine einfach Lösung.

/etc/cloud/cloud.cfg.d/

In diesem Verzeichnis muss eine neue Datei mit dem Namen „99_hostname.cfg“ erstellt werden. Der Inhalt ist relativ simpel. Es reicht lediglich eine Zeile aus um der Instanz mitzuteilen, dass die vorhandene (eigene) Konfiguration des Hostname beibehalten werden soll:

preserve_hostname: true

[SERVER] Farben & Hostname in BASH verändern (Bsp. Ubuntu)

Um die Farbgestaltung der Shell unter Ubuntu zu verändern, kommt recht schnell zu einem Ergebnis, wenn man folgendes macht:

Datei „bash.rc“ im Verzeichnis /root

  1. Zuerst die Zeile suchen, die mit PS1 beginnt und mit einer # auskommentieren.
  2. An das Ende der Datei schreibt man nun folgendes:
    PROMPT_HOSTNAME='SET_HERE'
    PROMPT_COLOR='1;37m'
    PROMPT_COLOR2='1;32m'
    
    PS1='\e[${PROMPT_COLOR}[\e[${PROMPT_COLOR2}\u@${PROMPT_HOSTNAME}\e[${PROMPT_COLOR}] $ '
  3. Für „PROMPT_COLOR“ kann man verschiedene Farben auswählen. Anstatt der im Beispiel genutzten 37 und 32 kann man aus folgender Liste auch andere Farben auswählen
    30: Black/Dark grey
    31: Red
    32: Green
    33: Yellow
    34: Blue
    35: Magenta
    36: Fuscia
    37: White/light grey
    38: "Default"
  4. Die „1“ bei „1;37m“ / „1;32m“ kann auch in eine „0“ geändert werden. Dadurch wird zwischen heller und dunkler Farbgebung gewechselt.
  5. Für „PROMPT_HOSTNAME“ kann man irgendeinen Namen eingeben. Dieser erscheint in der Shell hinter dem Benuternamen (root@HOSTNAME).
  6. Datei speichern, Shell zu und wieder auf. Jetzt sollten die Standardfarben durch andere ersetzt worden sein.